Erste Schritte ins Leben: Kinder rundum absichern

Eine Beule vom Toben auf dem Spielplatz. Blaue Flecken nach dem Sturz vom Fahrrad. Verbrennungen an der Hand. Ein gebrochener Arm. Schrecksekunden für alle Eltern! Unfälle, die sie nicht verhindern können, passieren schnell. Denn egal wie gut sie aufpassen, kleinere Unglücke und Verletzungen können ihren Kindern immer passieren. Doch was, wenn das eigene Kind schwer erkrankt oder dauerhaft gesundheitlich geschädigt wird? Wie können Eltern für eine umfassende Absicherung sorgen?

Gerade Laufen gelernt, folgt die Kindergarten- und Schulzeit und schon steht die Ausbildung kurz bevor. Das Kind hatte Glück. Es war verschont von größeren Verletzungen und schwereren Krankheiten und kann jetzt unbeschwert in die Zukunft starten. Auch die notwendigen Behandlungskosten der kleineren Wunden und Erkrankungen hat die Kranken- oder Unfallversicherung abgedeckt. Was aber, wenn die Behandlung mit einem einmaligen Arztbesuch nicht beendet ist?

Unbeschwerte Kindheit?!

Die größte Angst vieler Eltern tritt ein: Das eigene Kind erkrankt oder verletzt sich schwer, landet nach einem Unfall vielleicht sogar im Rollstuhl. Rund zwei Millionen Kinder verunglücken jedes Jahr auf dem Weg zum Kindergarten oder zur Schule, vor allem aber auch in der Freizeit. Jetzt steht auch der Start in die berufliche Zukunft des Kindes auf der Kippe. Denn neben physischen wie psychischen Belastungen für die gesamte Familie, kommen finanzielle Sorgen auf sie zu. Durch eine unfallbedingte Erwerbsminderung erhalten sie als Erwachsene später ein erheblich niedrigeres Einkommen. Die langfristigen, teilweise sehr hohen Folge- und Mehrkosten werden nicht durch die gesetzliche Versicherung abgedeckt.

Rundum-Sorglos-Paket der Bayerischen

Für die meisten Eltern ist es deshalb eine der Hauptaufgaben: Die Zukunft der Kinder zu sichern und ihnen eine gute Ausbildung zu ermöglichen. Auch, wenn nicht alle Sorgen und Ängste unbegründet bleiben. Mit unserem individuellen Kinderpaket können sie für die Ausbildung, aber auch für mögliche Folgekosten nach einem Unfall oder einer schweren Krankheit vorsorgen. Vier Bausteine zur Absicherung und Vorsorge stehen zur Verfügung, die individuell und ganz nach dem persönlichen Bedarf ausgewählt und kombiniert werden können:

Titelbild: © Jenny Sturm

Zum Autor:

Hier bloggt die News-Redaktion der Bayerischen zu allgemeinen und speziellen Themen rund um Versicherung, Finanzen und Vorsorge aber auch in eigener Sache. Wir wünschen eine spannende und frohe Lektüre!

Ein Kommentar

  1. […] Kinder: Mit der plusrente können für die Ausbildungs-Vorsorge ihrer Kinder genauso wie bei einer […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar