Mit 2:1 besiegten die Löwen die Würzburger Kickers am vergangenen Freitag. Ein gelungener Start ins Wochenende für den TSV1860 München. Kraftvoll und motiviert beendeten sie damit ihre Serie aus bisher drei Niederlagen. Sie schoben Kaiserslautern in der Tabelle gekonnt hinter sich und sind dem Würzburger Kontrahenten dicht auf den Fersen. Ein Punkt fehlt noch und die Löwen sind gleich auf mit den Kickers.

“Es war ein schwieriger Sieg gegen einen gut organisierten Gegner”, sagte Trainer Vitor Pereira und bleibt beim Führungstreffer seiner Jungs einfach mal sitzen. Begeisterung sieht anders aus. Pereira freut sich zwar über die Punkte, ein hervorragende Spielleistung erbrachte der TSV aus seiner Sicht allerdings bei weitem nicht: “Ich bin sehr fordernd. Das ist mein Charakter, deswegen erwarte ich mehr von meiner Mannschaft.” Zum Spielbericht.