Oktoberfest: Empfehlung für WiesnSchutz der Bayerischen

Von | 2017-09-12T12:48:56+00:00 12. September 2017|Tags: , , , , |

In vier Tagen ist es soweit: Der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter eröffnet mit dem feierlichen Anstich im Schottenhammel Festzelt das 184. Oktoberfest. Etwa sechs Millionen Besucher strömen jährlich auf die Wiesn. Nicht nur die Besucher strömen: Auch sechs Millionen Liter Starkbier.Oktoberfest

Abgesichert auf dem Oktoberfest

Worauf sich Wiesn-Besucher deshalb vorbereiten müssen, erklärt DASINVESTMENT:

„Wer das Oktoberfest besucht, darf nicht nur mit Musik, Schunkeln und Getränken in extra großen Gläsern rechnen, sondern sollte auch Schäden einkalkulieren: verlorene oder geklaute Mobiltelefone, Verletzungen durch Stürze und hier und da mal eine Schlägerei.“

Ein guter Versicherungsschutz ist für die wilde Gaudi also von Vorteil. Neben der Haftpflicht ist insbesondere auch die private Unfallversicherung wichtig. Aber Obacht:

„Allerdings zahlt (…) die Versicherung nur, wenn der Unfall nicht in volltrunkenem Zustand des Versicherungsnehmers geschieht.“

Die Wiesn-Profis

Das ist im Kontext Oktoberfest natürlich äußerst unpassend. Denn zum richtigen Wiesn-Besuch gehört für viele die ein oder andere Maß. Zum Glück ist die Lösung nicht weit:

„Weiter gedacht haben die Profis von Die Bayerische. Wie bereits im vergangenen Jahr bietet Die Bayerische auch 2017 einen „Wiesn-Schutz“ speziell für das Münchner Oktoberfest an.“

Denn in dieser Kurzfrist-Unfallversicherung sind Schäden unter Alkoholeinfluss ausdrücklich mit abgesichert. Na dann auf eine friedliche Wiesn!

Zum Beitrag

Zum Autor:

Hier bloggt die News-Redaktion der Bayerischen zu allgemeinen und speziellen Themen rund um Versicherung, Finanzen und Vorsorge aber auch in eigener Sache. Wir wünschen eine spannende und frohe Lektüre!

Hinterlassen Sie einen Kommentar