x

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer verfügbar.

Register here

Bereits registriert? Bitte melden Sie sich an!

Login
x

Dieser Inhalt ist nur für Premium-Nutzer verfügbar.

Register here

Sie sind bereits Premium-Nutzer? Melden Sie sich bitte an!

Login

Zurück an der Tabellenspitze: Red Bulls servieren Düsseldorf ab

Der EHC Red Bull München meldet sich zurück an der Tabellenspitze. Vor 3.910 Zuschauern in der heimischen Olympia Eishalle ließen die Red Bulls keinen Zweifel an ihren Meisterschaftsambitionen und besiegten die EG aus Düsseldorf deutlich mit 5:1. Mit dem Sechs-Punkte-Wochenende geht es in die Deutschland-Cup-Pause.

redbullmuenchen.de

redbullmuenchen.de

Erstes Drittel

Der erste Abschnitt verlief zunächst sehr ausgeglichen. In der zweiten Minute hatten die Gäste eine riesige Möglichkeit um in Führung zu gehen. Aber ihren Überzahl Konter konnten sie nicht erfolgreich abschließen. Im Gegenzug kamen jetzt die Hausherren immer wieder zu guten Torgelegenheiten. Und so brachte Steve Pinizzotto die Red Bulls in der 11. Minute mit 1:0 in Front. Die Düsseldorfer ließen das aber nicht auf sich sitzen und blieben weiter bissig. Durch einen Treffer von Marcel Brandt konnten die Rheinländer die Führung wieder egalisieren (15.). Die Münchner zeigten sich davon aber unbeeindruckt. Zwei Minuten später stellten sie durch Frank Mauer den Vorsprung wieder her.

Zweites Drittel

Steve Pinizzotto hatte gleich zu Beginn des zweiten Durchgangs eine super Torchance. Diese wusste aber der Torhüter der DEG, Mathias Niederberger, zu verhindern. Trotzdem dominierten die Red Bulls von nun an die Partie. Aber sie fanden kein Mittel, um zu weiteren Toren zu gelangen. Bis Keith Aucoin in der 37. Minute als Endstation eines gut ausgespielten Konters die Scheibe im gegnerischen Tor unterbringen konnte.

Letztes Drittel

Im finalen Abschnitt spielten die Red Bulls weiter souverän. Durch den komfortablen Vorsprung konnten sie sich offensiv zurückhalten. Dafür drängten die Düsseldorfer stärker an und versuchten Druck aufzubauen. Aber die Defensive der Gastgeber blieb weiter kompakt und ließ keine größeren Chancen zu. Dafür konterten die Münchner vor heimischem Publikum – und das erfolgreich. Der Rückkehrer Jerome Flaake traf nach seiner Verletzungspause direkt zur 4:1-Vorentscheidung (53.). Den Schlusspunkt der Partie setzte in der 56. Minute, wie schon im letzten Spiel, Maxi Kastner mit seinem Treffer zum 5:1.

Endergebnis

Förderlizenzspieler Jakob Mayenschein war sehr zufrieden nach dem Spiel: „Wir haben heute alles reingeworfen und uns dafür mit drei Punkten belohnt. Es ist ein schönes Gefühl, nach einem Sechs-Punkte-Wochenende als Tabellenführer in die Deutschland-Cup-Pause zu gehen.“

EHC Red Bull München gegen Düsseldorfer EG 5:1 (2:1|1:0|2:0)

Zum Spielbericht

Von | 2017-11-06T11:50:58+00:00 6. November 17|Tags: , , , , , |

Zum Autor:

Hier bloggt die News-Redaktion der Bayerischen zu allgemeinen und speziellen Themen rund um Versicherung, Finanzen und Vorsorge aber auch in eigener Sache. Wir wünschen eine spannende und frohe Lektüre!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Solve : *
23 − 4 =