TSV1860“So viel war ja nicht mal los als Pereira kam”, scherzt ein Fan, der gestern beim Trainingsauftakt des TSV1860 an der Grünwalder Straße 114 dabei war. 500 Fans unterstützten ihre Mannschaft nach Kräften. Der neue Chef-Trainer Daniel Bierofka hat zum ersten Training der Saison geladen.

Mit Bierofka als Cheftrainer erhofft sich der Verein, für mehr Stabilität und Kontinuität in wirtschaftlichen und vor allem spielerischen Prozessen sorgen zu könne. Nach einem “brutalen” Abstieg und der verpassten Chance auf die Lizenz für die dritte Liga hat die Mannschaft Ruhe und Konzentration auch bitter nötig. Den entstandenen Frust über die jüngste Vergangenheit des TSV hat Bierofka gleich mal in produktive und arbeitsame Bahnen gelenkt.

Das Ergebnis: Ein neuer “wettbewerbsfähiger Kader”, den er zusammen mit dem temporären Geschäftsführer Markus Fauser den 500 Löwen-Fans präsentierte. Diese bereiteten den 1860-Spielern einen begeisterten Empfang. Unter tobendem Applaus ging es für die Jungs dann wieder zurück in die Mannschaftskabine. Jung aber nicht unerfahren sind die neuen “Wilden” des TSV. Die meisten stellten ihr Talent schon als Teil der U21- und U19-Kader unter Beweis.

Mit frischem Wind und Motivation im Gepäck bereitet Cheftrainer Bierofka die Löwen auf den Aufstieg vor. “Alle sind hochmotiviert. Wir treffen die Entscheidungen gemeinsam, freuen uns jetzt darauf, dass es wieder losgeht.” Die Stimmung innerhalb des Vereins könnte also aktuell nicht besser sein, nach dem O-Ton Fausers zu urteilen.

“Die Fans merken, dass hier etwas entsteht”, fügt Bierofka hinzu. Aufbruchstimmung auf allen Seiten. Auch bei uns. Über 700 Mitarbeiter und Partner stehen weiter hinter der Mannschaft. Zum Beitrag.