„Schmuck ist nicht dazu da, Neid zu erwecken – bestenfalls Staunen.“ – Coco Chanel

Sie glänzt, strahlt und funkelt. Und zwar im neuen IVFP-Rating. Die Basis-Rente (auch Rürup-Rente genannt) ergänzt neben der betrieblichen Altersvorsorge, der Riester-Rente und der privaten Rentenversicherung als steuerlich begünstigte Form die private Altersvorsorge. Der Tarif der Bayerischen wurde nun in einer neuen Studie des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) mit „sehr gut“ ausgezeichnet.

Die Qual der Wahl

Wer eine Rürup-Rente abschließen will, hat große Auswahl. Sparer müssen sich zwischen zahlreichen Tarifen und Tarifformen entscheiden. Einen Überblick über die besten Tarife gibt zum zehnten Mal in Folge das IVFP-Basisrenten-Rating. Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) untersucht aus Kundensicht aktuelle Tarife der Basisrente in einem Rating. Die vergebene Gesamtnote setzt sich aus vier Teilbereichen zusammen: Unternehmensqualität, Rendite, Flexibilität und Transparenz/Service.

Basis-Rente Urteil „sehr gut“

Der Tarif der Bayerischen Basis-Rente AKTIV schneidet unter den fondgebundenen Basisrenten mit „sehr gut“ ab. Neben sehr guten Noten in den Bereichen Unternehmen, Rendite und Flexibilität überzeugt der Tarif vor allem mit einer „exzellenten“ Einstufung in Sachen Transparenz und Service. Damit gilt der Basis-Rente Tarif der Bayerischen als einer der besten unter allen verglichenen Tarifen.

Attraktiv und lukrativ

Die Rürup-Rente ist besonders wegen ihren abweichenden Leistungskriterien eine günstige Alternative für Personen, die in der Ansparphase ein hohes steuerpflichtiges Einkommen haben. Oder für Selbständige und Beitragspflichtige in einem Versorgungswerk, die zur gesetzlichen Rente keine Riester-Rente in Anspruch nehmen können.

„Die Basisrente lohnt sich zunehmend und ist für viele Personen mit höherem Einkommen ein lukratives Instrument, die Altersvorsorge aufzubauen. Egal ob für Selbstständige, Angestellte oder freiberuflich Tätige, sie stellt auf jeden Fall eine sehr attraktive, renditeoptimierte Altersvorsorgelösung für Gutverdiener und insbesondere auch deren Ehepartner dar“, so Prof. Michael Hauer vom Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP).

Die Prämien können dann als Sonderausgaben vom Gesamtbetrag der Einkünfte geltend gemacht werden. Die steuerliche Absetzbarkeit der Basis-Renten-Beiträge liegt in diesem Jahr bei 88 Prozent. Und steigt jährlich um zwei Prozentpunkte an. Bis schließlich auf 100 Prozent ab dem Jahr 2025. Die Steuerersparnis ist damit enorm.

Drei Strategien mit der Basis-Rente

Die Basis-Rente AKTIV der Bayerischen ist dabei als Fondsrente mit variablen Anlagemöglichkeiten aufgebaut. Kunden können durch die frei wählbaren Anlagestrategien das Investment flexibel gestalten. Je nach Lebenssituation, Risikobereitschaft und den eigenen Vorstellungen können Kunden zwischen drei Strategien wählen: Chance, Wachstum oder Sicherheit. Zudem erwartet Kunden eine hohe Rendite-Chance durch eine breite Streuung im Aktien- und Anleihenmarkt. Und die staatliche Förderung gibt es oben drauf.

Mehr Informationen für Vermittler und Interessierte zum Thema Altersvorsorge haben wir hier auf unserem Blog bereitgestellt.

Titelbild: © JackF / stock.adobe.com