Vier Neuzugänge in der Startelf und in der zweiten Halbzeit dominant. Doch Torchancen gab es für die Löwen kaum. Der TSV1860 München verlor trotz überragender Spielleistung gegen den Rivalen aus Ostwestfalen mit 1:2.

“Letzte Woche haben wir glücklich gewonnen. Diesmal haben wir besser gespielt und nicht mitgenommen. So ist Fußball”, fasste Löwen-Trainer Pereira das Ergebnis der Partie zusammen. Kurz vor der Halbzeitpause kam der TSV in Schwung, erzielte den Ausgleichstreffer und startete dominant in die zweite Runde. Spielerisch behielten die Löwen zwar die Oberhand, doch waren Torchancen weit und breit nicht zu erkennen. “Man hat gesehen, dass wir unbedingt gewinnen wollten. Allerdings haben wir kein Mittel gefunden gegen einen Gegner, der defensiv gut stand.”, so der Pereira.

Verloren, aber dennoch: Eine Entwicklung ihrer Spielleistung nach oben war deutlich zu erkennen. Fazit: Weiter so!

Zum Spielbericht