Im vorgezogenen Heimspiel gegen die Kölner Haie siegte der EHC Red Bull München vor 3.040 Zuschauern mit 3:2. Diesmal waren Ehrengäste, darunter die deutsche Rugby-Nationalmannschaft und Rugby-Olympiasieger Fidschi, auf der Tribüne des Olympia-Eisstadions. Das Team von Don Jackson baut nach dem dritten Sieg in Folge seinen Vorsprung auf Verfolger Nürnberg auf zwei Punkte aus. Somit übernehmen die Münchner die Tabellenführung.

EHC Red Bull News

EHC Red Bull News

Erstes Drittel

Der EHC Red Bull mit einem Traumstart: Nach gerade einmal 26 Sekunden sorgte Steve Pinizzotto für Jubel. Er verwandelte einen Nachschuss zum 1:0. Anschließend wurden die Münchner etwas fahrlässig. Köln kam zu gleich zwei Powerplays. Die Haie machten Druck, die Tore schoss aber München. Abermals war es Steve Pinizzotto, der in der 9. Minute in Unterzahl einnetzte. Nur 41 Sekunden später erhöhte Linksaußen Jon Matsumoto auf 3:0. Weitere Tore des EHC verhinderten der Pfosten und die Latte der Gäste.

Zweites Drittel

Auch im Mittelabschnitt schienen die Red Bulls ihr Tempo nicht verlangsamen zu wollen. Derek Joslin und Jon Matsumoto mit einer fantastischen Doppelchance (22.). Knapp drei Minuten später scheiterte Steve Pinizzotto (25.). Mittelstürmer Mads Christensen versuchte es alleine in der 30. Minute und verpasste nur knapp das 4:0. Doch plötzlich kamen die Gäste aus Köln wieder. Abermals war es ein Powerplay und diesmal versenkte Benjamin Hanowski zum 3:1 Pausenstand.

Schlussdrittel

Zum Schluss wurde es nochmal spannend. Anfangs scheiterte Mittelfeldmann Dominik Kahun freistehend am überragenden Haie-Torhüter Gustaf Wesslau (42.). Nun schienen die Haie ihre Chance zu wittern. Ein Abstauber, verwandelt durch Hanowski (51.), verkürzte den Rückstand der Gäste. Mit starken Paraden hielt der EHC-Goalie David Leggio den Sieg und somit die Tabellenspitze für sein Team fest. Am Ende gewinnt der EHC Red Bull München gegen die Kölner Haie mit 3:2 (3:0|0:1|0:1).

Man of the Match: David Leggio

„Es war ein hart umkämpfter Sieg. Nach der frühen Führung dachten wir nicht, dass es noch so schwer werden würde. Man darf in dieser Liga aber kein Team zu leicht nehmen. Am Ende können wir uns bei unserem Torhüter David Leggio bedanken.“, kommentierte Mittelstürmer Jon Matsumoto das Spiel.

Hier geht es zum Spielbericht.