Existenzsicherung: Wenn Diagnose X Realität wird…

/, Bayerisch, Für Kunden, Für Partner, Klar, Persönlich/Existenzsicherung: Wenn Diagnose X Realität wird…

Existenzsicherung: Wenn Diagnose X Realität wird…

Von |2017-09-20T13:16:08+02:0023. Juni 2017|Tags: , , , |
  • Existenzsicherung Multi PROTECT

Sechs Mal blinzeln wir. 36 Mal schlägt unser Herz. Acht Mal atmen wir ein und aus, produzieren 0,3 Gramm CO2. Und unser Blut legt eine Strecke von sieben Kilometern zurück. Das alles leistet unser Körper in nur 30 Sekunden. Ohne, dass wir es merken. Doch genauso schnell kann etwas passieren. Ein Unfall oder eine schlimme Diagnose. Und schon ist alles anders…

Auch Statistiken zeigen: es kann jeden treffen. Jeder dritte 35-jährige Mann erleidet einen Herzinfarkt, bevor er das Rentenalter erreicht. Außerdem passieren jährlich 9 Millionen Unfälle, 25.000 sind es täglich. Eine Million tragen schwere Verletzungen davon. Oft resultiert daraus auch Pflegebedürftigkeit.

Wer weiß schon, was uns und unseren Kindern passiert?

Nicht jede schwere Erkrankung oder jeder Unfall führt dazu, dass der Betroffene überhaupt nicht mehr arbeiten kann. In diesem Fall leistet jedoch die Berufsunfähigkeits-Versicherung nicht. Schließlich ist das Ausüben einer Tätigkeit eingeschränkt möglich. Das bedeutet aber auch: Betroffene müssen finanzielle Einbußen durch die eingeschränkte Tätigkeit hinnehmen. Diese Geldsorgen kosten zusätzlich Kraft und Energie. Mit unserer Multi PROTECT sorgen wir für die notwendige finanzielle Stabilität in der Familie mit einer monatlichen Rente für den Betroffenen.

Kinder richtig absichern

Das Wichtigste für Eltern ist, dass es ihren Kindern gut geht. Doch so gut sie auch auf die kleinen Wirbelwinde aufpassen, jährlich verunglücken dennoch rund zwei Millionen Kinder. Und gegen schwere Krankheiten sind auch Kinder nicht gefeit. Was passiert aber, wenn durch einen Unfall oder eine schwere Krankheit das eigene Kind pflegebedürftig wird? Wenn dadurch die zukünftige Berufsausbildung erschwert wird?

Die Multi PROTECT der Bayerischen beinhaltet fünf Bausteine, für die eine monatliche Rente für Kinder ausgezahlt werden kann. Und das oft ein Leben lang. Bei schweren Unfällen zahlen wir eine monatliche Rente bereits ab 50 Prozent Invalidität. So können die Ausbildung oder wichtige Medikamente bezahlt werden, wenn das Kind beispielsweise durch einen Unfall oder Pflegebedürftigkeit beeinträchtigt ist.

Die Existenzsicherungsrente Multi PROTECT der Bayerischen

Unsere Police Multi PROTECT deckt finanzielle Einbußen nach der Diagnose X mit einer regelmäßigen Rentenzahlung ab. Die Versicherung kann sowohl für Erwachsene bis zum Höchsteintrittsalter von 60 Jahren als auch für Kinder ab vier Jahren abgeschlossen werden. Die vereinbarte Rente wird bei schweren Schicksalsschlägen gezahlt. Hierzu zählen Invalidität (ab 50 Prozent), Krebs oder Pflegebedürftigkeit. Abgesichert sind zudem der Verlust von Grundfähigkeiten (etwa Hör- und Sehvermögen) und Organschäden wie etwa dauerhaftes Nierenversagen. Ob, was und wie viel der Kunde im Versicherungsfall noch arbeiten kann, ist bei der Multi PROTECT unerheblich.

Titelbild: © altanaka

Zum Autor:

Hier bloggt die News-Redaktion der Bayerischen zu allgemeinen und speziellen Themen rund um Versicherung, Finanzen und Vorsorge aber auch in eigener Sache. Wir wünschen eine spannende und frohe Lektüre!

Ein Kommentar

  1. […] Versicherung kann sowohl für Erwachsene bis zum Höchsteintrittsalter von 60 Jahren als auch für Kinder ab vier Jahren abgeschlossen werden. Die vereinbarte Rente wird bei schweren Schicksalsschlägen […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar