Die Grundfähigkeitenversicherung ist schwer im Kommen. Fast die Hälfte aller deutschen Makler vermittelt sie bereits regelmäßig (wir berichteten). Das Analysehaus Morgen & Morgen hat darum zum ersten Mal ein Grundfähigkeiten-Rating durchgeführt. Und wie schnitt die Bayerische dabei ab?

53 Tarife, 21 Anbieter

Dass einige Berufsgruppen nicht effizient auf eine Berufsunfähigkeitsversicherung zurückgreifen können, ist bekannt. Für körperlich schwer arbeitende Berufsgruppen, etwa den Handwerker, ist diese Lösung oftmals zu teuer. Aus diesem Grund schließt die Grundfähigkeitenversicherung die entstehenden Lücken mehr und mehr. Im neuen Grundfähigkeiten-Rating verglich Morgen & Morgen 53 Tarife und Tarifkombinationen von 21 Anbietern und Konsortien. Dabei konzentrierte sich das Analysehaus auf die Definition der Leistungsauslöser innerhalb unterschiedlicher Bedingungswerke. Weiterhin beurteilte M&M die Kundenfreundlichkeit der einzelnen Tarife. Sind die Bedingungswerke eindeutig und verständlich genug? Gibt es unübliche Einschränkungen innerhalb der einzelnen Tarife? Auch diesen Fragen ging das Analysehaus auf den Grund.

„Bei den Versicherungen der Grundfähigkeiten ist eine unheimliche Dynamik zu beobachten. Die Top-Versicherer sind die, die in den letzten Monaten ihre Bedingungen aktualisiert haben. Älteren Bedingungen sieht man an, dass sie noch keinem großen Wettbewerb ausgesetzt waren.“ – Andreas Ludwig, Bereichsleiter Analyse & Ratings bei Morgen & Morgen

Kritik an den Versicherern

Ein Kritikpunkt von M&M ist die stetig anwachsende Zahl der Leistungsauslöser. Für Kunden und Makler ist ein Vergleich darum schwer. Morgen & Morgen hat aus diesem Grund einen Rahmen von 15 relevanten Leistungsauslösern gesteckt. Abseits davon untersuchten die Analysten auch andere Leistungsauslöser, werteten diese jedoch nicht als für das Rating relevant.

Die Bayerische oben auf

Im neuen Grundfähigkeiten-Rating überzeugte die Bayerische auf ganzer Linie und erlangte mit zwei Tarifen die Höchstbewertung. Das Analysehaus bewertete sowohl den ExistenzPlan aktiv als auch den ExistenzPlan kreativ mit fünf Sternen. Während der ExistenzPlan aktiv Grundfähigkeit wie Sehen, Knien und Tragen versichert, deckt der ExistenzPlan kreativ beispielsweise das Schreiben oder das Nutzen einer Tastatur ab. Weitere Details zum ExistenzPlan der Bayerischen finden Vermittler auf unserem Blog. Und alle Ergebnisse des neuen Ratings von Morgen und Morgen stellt das Analysehaus auf seiner Webseite bereit.

Titelbild: ©shaiith/ stock.adobe.com