Der Löwe und die Löwen, das passt nur zu gut. Der Löwe der Bayerischen und die Löwen von 1860 München haben endlich zusammengefunden und jetzt ist es offiziell. Wir unterstützen die Profifußballer des TSV 1860 München und auch deren zweite Mannschaft, die U21, ab der kommenden Saison drei Jahre lang als Hauptsponsor. Dazu gehören ein großes Sponsoringpaket und Bandenwerbung. Die Bayerische wird also in Zukunft auf allen Kanälen präsent sein. Das ist eine schöne Nachricht, die alle freuen dürfte die der Bayerischen verbunden sind.

Unsere Kunden, die Mitarbeiter im Innen- und Außendienst – sogar die vielen Bayern-Fans, die es natürlich auch bei der Bayerischen gibt. Denn das Sponsoring des Fußball-Zweitligisten soll uns als die Bayerische bekannter machen. Überall wo es Löwenfans gibt, also in ganz Deutschland. Schließlich ist der TSV 1860 München einer der großen deutschen Traditionsvereine mit vielen treuen Anhängern. Daran hat sich auch in zwölf langen Jahren in der Zweiten Liga nichts geändert. Erst recht, da bei den Sechzigern in der neuen Saison Aufbruchstimmung herrscht.

Zwar wird vom Aufstieg nicht laut gesprochen, aber ein kleines bisschen Hoffnung darf schon sein. Neuer Präsident, neuer Trainer, neuer Sportdirektor und eine fast runderneuerte Mannschaft. Der jordanische Investor wird zum Aufbruch wohl auch sein Schärflein beigetragen haben. Das alles sind Zeichen, die die Hoffnung schüren, dass es bald vielleicht nicht mehr gegen den Abstieg, sondern ein wenig nach oben geht, gemeinsam mit der Bayerischen. Auch wenn es vermessen wäre, gleich zu viel zu erwarten.

Die Fans sollen entscheiden

Aber wer den TSV 1860 München in den vergangenen Jahren verfolgt hat, der weiß, dass die Sehnsucht riesengroß ist. Die Zweite Liga ist nicht die wahre Heimat der Löwen. Ihr Revier ist die Bundesliga. In der Zweiten Liga wird die Treue der Fans auf eine harte Probe gestellt, seit 12 Jahren schon. Wer das mitmacht, ohne dass die Liebe erlischt, der muss ein wahres Löwenherz haben. Das macht Kultvereine wie die Sechziger so einzigartig. Und es unterscheidet sie von „Projekten“, die vielleicht erfolgreicher sind, aber ohne breite Fanbasis auskommen müssen.

Für die Bayerische ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt, sich bei den Löwen und für die Löwen zu engagieren. Also haben wir die Gelegenheit genutzt, die vielleicht so bald nicht wiederkommt. Aktien soll man ja bekanntlich auch dann kaufen, wenn sie Chancen bieten und nicht erst, wenn der Zug schon abgefahren ist. Wir haben also die einmalige Gelegenheit, gemeinsam mit 1860 München eine Erfolgsgeschichte zu schreiben. Und auch wenn nicht alle Hoffnungen sich erfüllen, dann haben wir es wenigstens mit Löwenmut versucht.

Dass neue Zeiten anbrechen, soll man auch den Fußballtrikots ansehen. Wir lassen erstmals die Fans entscheiden, wie die Mannschaft mit dem Löwen der Bayerischen auf der Brust auftreten soll. Bis zum Sonntag, 24. Juli, 24 Uhr, läuft die Abstimmung. Hier kann jeder seine Stimme abgeben. Damit die Identifikation mit der Mannschaft noch größer wird.