14 Finalisten, 10 Jurymitglieder, 3 Tage und ein noch nie da gewesenes Finale am Starnberger See. Das war das große Finale des diesjährigen JungmaklerAwards.

Moritz Heilfort, Daniel Jokisch und Daniel Wemper (im Bild von rechts nach links). So lauten die Namen der drei strahlenden Sieger, die nicht nur mit ihren durchdachten Konzepten, sondern auch mit einer ordentlichen Portion Persönlichkeit bei der Jury punkten konnten. Wir stellen euch die Gewinner und unser Jungmakler-Finale einmal genauer vor!

Get Together am Starnberger See

Da der JungmaklerAward 2020 nicht wie üblich auf der DK M stattfinden kann, haben wir kurzerhand unser eigenes Jungmakler-Event ins Leben gerufen. Alle 14 Finalisten folgten der Einladung der Bayerischen zum dreitägigen BundesCasting und Finale ins Hotel Residence an den Starnberger See.

 

Nach dem ersten Kennenlernen der Vorstände und Finalisten beim Get Together am Mittwoch Abend, ging es für die 14 Jungmakler am Donnerstag direkt ins finale Casting. In einer letzten Präsentation stellten sie sich und ihr Unternehmen vor und beantworteten die Fragen der Jury.

Die finale Entscheidung, wer letztendlich auf dem Thorn landet, fiel nicht leicht. Das Gremium war von den Auftritten des starken Teilnehmerfeldes beeindruckt und Martin Gräfer, der von Seiten der Bayerischen mit in der Jury saß, bestätigte:

” Es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Noch nie zuvor lagen die Jungmakler in ihrer Leistung so nah beieinander.”

Es kann nur drei geben

Letzen Endes konnten drei der Teilnehmer aber besonders mit ihren zielgruppenspezifischen Konzepten überzeugen. Platz drei ging an Daniel Wemper und die Compension Deutschland GmbH.Betriebliche Alters- und Gesundheitsvorsorge sind sein Spezialgebiet. Mit seinem einzigartigen Konzept zur Verbreitung der betrieblichen Versorgung für Arbeitgeber, Arbeitnehmer, Makler und Versicherer, gewann er die Jury für sich. Sein Motto: Für mehr Rente in Deutschland.

„Wir stärken Arbeitgebermarken, senken Lohnkosten und erschaffen dynamisch wachsende Versorgung für Mitarbeiter,” erklärt der Jungmakler.

Platz zwei ging an ein nicht ganz unbekanntes Gesicht. Bereits im vergangen Jahr nahm Daniel Jokisch mit Reiter & Ross erfolgreich am JungmaklerAward teil. Warum er 2020 erneut mit dabei war?

“Die Teilnahme am JungmaklerAward hat mein Unternehmen voran gebracht,” sagt Jokisch.

Den Titel “Jungmakler 2020” konnte schließlich Moritz Heilfort mit seinem Unternehmen, der Paladinum GmbH für sich entscheiden. Er selbst hat 16 Jahre aktiven Dienst hinter sich. Seiner Vision, ein deutschlandweites Beraternetz zu knüpfen, ist er nun einen Schritt näher.

“Meine tiefen Detailkenntnisse und die enge Verbindung zur Zielgruppe helfen mir extrem bei meiner täglichen Arbeit”, so der 38-jährige Sieger.

Exklusive Kooperationen zu zielgruppennahen Verbänden und Initiativen, öffentlichkeitswirksame Charity und triggernder Content auf allen relevanten Social Media- und Online Kanälen machen das Marketingkonzept von Paladinum aus.

Wir sagen Herzlichen Glückwunsch an die großartigen Sieger und alle Finalisten und freuen uns auf spannende, gemeinsame Projekte!

Titelbild und Beitragsbilder : © Alex Muchnik

Video: © NewFinance Mediengesellschaft mbH