Grundfähigkeit Mobilität: Ein Zugang zur Zielgruppe LOHAS

  • lohas-nahverkehr-versicherung

Die Zahl der Deutschen, die im Nahverkehr auf die S-Bahn zurückgreifen, wächst. Zwischen 2008 und 2017 wuchs sie von 2,2 Milliarden auf 2,7 Milliarden Besucher pro Jahr an. Straßen-, Hoch- und U-Bahnen haben einen ähnlichen Anstieg der Fahrgastzahlen zu verzeichnen. Nutzten 2008 noch 3,6 Milliarden Deutsche diese Fortbewegungsmittel, waren es neun Jahre später schon knapp vier Milliarden.

Dieser Zuwachs ist unter anderem mit ökologischer Motivation zu erklären. Das immer stärkere Bewusstsein der Deutschen für Nachhaltigkeit schlägt sich im Gebrauch verschiedener Fortbewegungsmittel nieder. Indem sie die Trends rund um ökologisch bedachten Konsum beobachten, können Makler eine neue Zielgruppe erschließen.

Infografik: Nahverkehr so gefragt wie nie | Statista

Quelle: Statista

Deutschland, ein Fahrradland?

Nicht nur Bus und Bahn, auch das Fahrrad wird zunehmend beliebter. Laut dem Fahrradmonitor 2017 des SINUS-Instituts gaben 77 Prozent der Befragten an, das Rad zumindest hin und wieder zu benutzen. Etwa als Verkehrsmittel, beim Sport oder in der Freizeit. 32 Prozent griffen wiederum für den Weg zur Arbeit auf den Drahtesel zurück. Gleichzeitig ist eine wachsende Beliebtheit des Fahrrads messbar. 2015 hatte lediglich etwa die Hälfte der Befragten (54 Prozent) angegeben, das Fahrrad gern oder sehr gern zu nutzen. Zwei Jahre später waren es bereits 63 Prozent. Etwas mehr als ein Drittel (34 Prozent) gab zudem an, künftig mehr Rad fahren zu wollen. Im Vergleich zu anderen Verkehrsmitteln nannten die Befragten die Aspekte Umwelt, Gesundheit und den Kostenfaktor als Vorteile des Fahrrads.

Infografik: Deutsche geben mehr für Fahrradzubehör aus | Statista

Quelle: Statista

Nachhaltiges Denken auf dem Vormarsch

Umwelt- und gesundheitsbewusstes Denken nimmt nicht nur in der Wahl des Verkehrsmittels, sondern auch im Konsum einen großen Stellenwert ein. Zu diesem Schluss kommt der „Sustainability Image Score 2017“ (SIS) des Facit Research GmbH & Co. KG. Laut dem SIS legten im Jahr 2017 fast 70 Prozent der Deutschen beim Kauf Wert auf die Nachhaltigkeit eines Produkts oder Unternehmens. Jeder Zehnte sei überzeugt von nachhaltigen Entscheidungen. Die Zielgruppe, die sich für den Makler hierbei auftut, sind die „LOHAS“.

Mobilität als Grundfähigkeit

Die Zahlen zeigen, dass Nahverkehr und Fahrrad bereits für viele Deutsche unverzichtbar sind. Ohne die Grundfähigkeit, den ÖPNV oder das Rad zu nutzen, sind alltägliche Wege nicht zu bewältigen. Zum Beispiel der von der Wohnung zum Arbeitsplatz. Die Bayerische reagiert auf die zunehmende Bedeutung des öffentlichen Nahverkehrs und bietet eine passgenaue Absicherung für Kunden an. Im Rahmen der neuen Grundfähigkeitsversicherung „ExistenzPlan“ ist es Kunden möglich, das Modul „Mobilität“ in ihren Versicherungsschutz aufzunehmen. Der Schadensfall tritt ein, sobald es dem Versicherten aus gesundheitlichen Gründen unmöglich sein sollte, das Fahrrad oder den öffentlichen Nahverkehr zu nutzen. Ein perfektes Angebot für die LOHAS-Zielgruppe.

Für Makler, die mehr über die Grundfähigkeitsversicherung erfahren wollen, bietet Alexander Schrehardt, Geschäftsführer der Consilium GmbH, zu dem Thema eine Webinar-Reihe an.

Titelbild: © JFL Photography / Fotolia.com

Zum Autor:

Hat Kunstgeschichte und Literatur studiert. Schreibt gerne. So gerne, dass er sich sowohl in der NewFinance-Redaktion als auch in der Freizeit damit beschäftigt. Und sollte er mal nicht schreiben, interessiert er sich für E-Sport, Wirtschaft und dafür, wer gerade an der Börse abrutscht.

Hinterlassen Sie einen Kommentar