Womöglich zieht da schon der Bundestagswahlkampf 2017 herauf und man sollte nicht jedes Wort zu ernst nehmen. Wenn das Thema nicht so ernst wäre: Es geht um die Altersvorsorge von Millionen von Menschen. Martin Gräfer jedenfalls, unserem Vertriebsvorstand ist der Kragen geplatzt. Er sieht die Riester-Diskussion als vor allem populistisch und unsachlich geführt. Zum Beitrag