Der EHC Red Bull musste am Dienstag seine erste Niederlage in der laufenden Champions League Saison hinnehmen. Dem schwedischen Vizemeister Brynäs IF unterlagen die roten Bullen vor 2.160 Zuschauern im Olympia-Eisstadion. Damit bleibt das Rennen um die Tabellenspitze der Gruppe G weiterhin offen.

Brynäs

redbullmuenchen.de

Erstes Drittel

Die Gäste aus Schweden starteten schwungvoll in den ersten Durchgang. Bereits nach sechs Minuten konnten sie durch Kevin Clark in Führung gehen. Eine kalte Dusche für die Hausherren. Die fanden aber nach und nach besser ins Spiel und stellten sich auf den Gegner ein. In einem Überzahlspiel vergab Frank Mauer eine gute Gelegenheit (11.). 7 Minuten später scheiterte auch Ryan Button vor dem Gästetor.

Zweites Drittel

Der zweite Abschnitt hätte optimal für die Red Bulls beginnen können. Aber Frank Mauer konnte den Puck nach einem schönen Alleingang nicht im Tor der Schweden unterbringen. Stattdessen gelang Juuso Ikonen im direkten Gegenzug der Treffer zum 2:0 für die Gäste (22.). Die Münchner ließen sich davon aber nicht beirren. Und so konnte Nicolas Strodel, der sein Profidebüt gab, den Puck unhaltbar ins gegnerische Tor abfälschen (24.). Ein Einstand nach Maß! Nachdem Frank Mauer zuvor bereits zwei Mal am gegnerischen Goalie gescheitert war, machte er es in der 31. Minute besser und traf zum 2:2 Ausgleich. Der schwedische Vizemeister hielt aber dagegen und kam durch Jacob Blomqvist zur 3:2 Führung (33.).

Letztes Drittel

Im letzten Durchgang legten die Red Bulls noch mal eine Schippe drauf. Das bot den Gästen aus Gävle Raum zum Kontern. Trotzdem fielen auf keiner der beiden Seiten Tore. Fünf Minuten vor Schluss kamen die Hausherren zu drei sehr guten Möglichkeiten, um doch noch den Ausgleich zu erzielen. Aber Ryan Button (56.) und Jerome Flaake (56. Und 58.) wurden die Treffer vom starken Brynäs-Goalie David Rautio verwehrt.

Endergebnis

Coach Don Jackson sagte nach dem Spiel: „Wir haben gegen ein sehr gutes Team gespielt. Es war eine ausgeglichene Partie, in der für beide Teams der Sieg möglich war.“ Auch für die Debütanten Tobias Eder, Pascal Grosse und Nicolas Strodel hatte er lobende Worte: „Wir hatten heute Verstärkungen aus dem Farmteam im Kader. Die Jungs haben einen tollen Job gemacht, ich bin stolz auf sie.“

EHC Red Bull München gegen Brynäs IF 2:3 (0:1|2:2|0:0)

Zum Spielbericht