O Du fröhliche: Sich beim Weihnachtsshoppen selbst beschenken

/, Klar, Reinheitsgebot/O Du fröhliche: Sich beim Weihnachtsshoppen selbst beschenken

O Du fröhliche: Sich beim Weihnachtsshoppen selbst beschenken

Von |2017-12-08T15:03:25+02:006. Oktober 2017|Tags: , , , , , , , |
  • plusrente

Bald ist es wieder soweit: Wir suchen zusammen mit der Familie den perfekten Weihnachtsbaum, tragen unsere Rentierpullover, dekorieren alles festlich und backen allerlei Plätzchen. Die schönste Zeit des Jahres! Oder nicht?

Viele Deutsche sehen das anders. Laut Statista empfinden rund 47 Prozent Weihnachten als die stressigste Zeit des Jahres. Stundenlanges in der Küche stehen und dann die Hetzerei, um noch rechtzeitig alle Weihnachtsgeschenke zu besorgen.

Dass analoges Shopping für viele Stress bedeutet, macht folgender Ausschnitt deutlich:

Einige sparen sich mittlerweile den Weg in die Innenstadt. Denn von Zuhause aus geht Einkaufen entspannter. Mit dem Laptop ab auf’s Sofa und die Online-Shops durchforsten. Im Jahr 2016 betrug laut Statista der Anteil der Online-Shopper 73 Prozent bei den Frauen. Bei den Herren waren es sogar 75 Prozent.

Shoppen + Ansparen = Ziemlich clever

Neben der Bequemlichkeit schätzen 56 Prozent der deutschen Befragten die günstigeren Preise. Im Internet gibt es viele Schnäppchen. Und mittlerweile gibt es über 150.000 Online-Shops am deutschen Markt.

Die Bayerische bietet die Möglichkeit, bei über 1.200 Online-Händlern zu shoppen und dabei fürs Alter vorzusorgen: plusrenten-Konto anlegen, über das plusrente-Portal auf einen Shop gehen, für die Liebsten online einkaufen und damit auf das Vorsorgekonto einzahlen.

Von A wie Audible bis Z wie Zugeschnürt, von Musik, über Klamotten, Technik und Reisen ist für alle Geschmäcker was dabei. Da ist das neue Justin Biber- Album für die Nichte, der Krimi-Bestseller für den Papa oder ein Erholungswochenende für die beste Freundin schnell gefunden. Und die Rücklage für den Ruhestand wächst dabei weiter. Ganz einfach. Bei jeder Onlinebestellung über einen plusrente-Shop wird entweder ein Fix-oder Prozentanteil des Nettowarenwerts ohne Versandkosten gespart. Sobald 50 Euro Guthaben erreicht sind, wird der Betrag auf das Konto eingezahlt.

Wünsche zu jeder Zeit erfüllen.

Jetzt sind zwar alle Geschenke beisammen, aber der Arbeitsstress des Jahres macht sich bemerkbar. Ein Kurzurlaub über Silvester, das wäre es jetzt! Doch Festessen und Geschenke sind teuer. Vom Monatsgehalt ist nicht mehr viel übrig. Zum Glück ist das plusrente-Konto flexibel. Frühere Abhebungen sind kein Problem. Und schon kann der Urlaub kommen.

Mais oui!

Das restliche Gehalt und die Rücklagen auf dem Konto haben für einen Städtetrip nach Paris gereicht. Und beim Urlaub buchen sind gleich wieder einige Euros auf das Cashback-Konto zurückgeflossen. Zudem ist das Silvesteressen am Pariser Eiffelturm einfach „incroyable“. Nun das Essen mit der pluscard bezahlt – und damit wieder aufs Konto eingezahlt! Denn wer die gebührenfreie Visa-pluscard besitzt, bekommt zusätzlich 0,5 Prozent bei jeder Kreditkartenzahlung gut geschrieben.

Titelbild: © Jeanette Dietl

Zum Autor:

Hier bloggt die News-Redaktion der Bayerischen zu allgemeinen und speziellen Themen rund um Versicherung, Finanzen und Vorsorge aber auch in eigener Sache. Wir wünschen eine spannende und frohe Lektüre!

Hinterlassen Sie einen Kommentar