Die Playoffs sind da: „Das ist die schönste Zeit des Jahres“

Von |2018-03-14T15:02:31+02:0014. März 2018|Tags: , , , , , |
  • Playoffs

Und jährlich grüßt das Murmeltier. Oder in diesem Fall: der Pinguin. Die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven sind der Viertelfinalgegner des EHC Red Bull München. Bereits 2017 trafen die beiden Teams im Viertelfinale der DEL-Playoffs aufeinander. Der Modus: „Best-of-Seven“. Sprich die Mannschaft, die von sieben Spielen vier gewinnt, zieht in die nächste Playoff-Runde ein.

Underdogs sind immer gefährlich

Dass das kein Selbstgänger wird, unterstreicht Red Bulls Kapitän Michael Wolf: „Bremerhaven ist eine sehr gefährliche Mannschaft, das haben wir auch im vergangenen Jahr in den Playoffs gesehen.“ In den vier Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften in der regulären Saison fiel die Bilanz für den EHC positiv aus. Eine knappe Niederlage mussten die Titelverteidiger aus München in Bremerhaven trotzdem hinnehmen. Und auch, wenn die Pinguins als Tabellenneunter nominell der Underdog sind, werden es enge Spiele.

Der beste Mann auf dem Eis

Das bewiesen die Fischtown Pinguins, als sie in der ersten Playoff-Runde die Iserlohn Roosters hinauswarfen. Auch deshalb mahnt EHC Coach Don Jackson zur Besonnenheit: „Ich sehe das als eine große Herausforderung. Die Jungs müssen ruhig bleiben, gleichzeitig aber voll zur Sache gehen. Nur so kann man die Besten schlagen. Wir fühlen uns bereit dazu.“ Wohl nicht zuletzt deshalb, weil der frisch gebackene Spieler und Stürmer des Jahres in den Reihen der Red Bulls zu finden ist: Keith Aucoin.

Auszeichnung über Auszeichnung

Der US-Amerikaner sammelte in dieser Saison 64 Scorerpunkte. Aber er bleibt bescheiden und betont: „Es geht nur mit guten Mitspielern. Wir hatten in dieser Saison Phasen, in denen sich Pinner (Steve Pinizzotto), Brooks (Macek) und ich fühlten, als wären wir nicht zu stoppen.“ Auch die Defensive der Red Bulls wurde ausgezeichnet. Olympia-Silbermedaillen-Gewinner Yannic Seidenberg wurde zum Verteidiger des Jahres gewählt. So hochdekoriert kann das Team bis in die Haarspitzen motiviert und selbstbewusst in die erste Runde der Playoffs gehen. Das erste Spiel findet bereits am Mittwoch vor heimischem Publikum in der Olympia-Eishalle statt. Die Termine für die Spiele sind:

  • Mittwoch, 14.03., 19:30 Uhr @Olympia-Eisstadion
  • Freitag, 16.03., 19:30 Uhr @Eisarena Bremerhaven
  • Sonntag 18.03., 14:00 Uhr @Olympia-Eisstadion
  • Mittwoch, 21.03., 19:30 Uhr @Eisarena Bremerhaven
  • Freitag, 23.03., 19:30 Uhr @Olympia-Eisstadion*
  • Sonntag, 25.03., @Eisarena Bremerhaven*
  • Dienstag, 27.03., @Olympia-Eisstadion*

*sofern erforderlich

Zum Autor:

Hier bloggt die News-Redaktion der Bayerischen zu allgemeinen und speziellen Themen rund um Versicherung, Finanzen und Vorsorge aber auch in eigener Sache. Wir wünschen eine spannende und frohe Lektüre!

Hinterlassen Sie einen Kommentar