Safe Home: Hacker-Angriffe? Falscher Alarm!

/, Für Partner, Klar, Safe Home, Safe Home: Sicherheit, Schnell/Safe Home: Hacker-Angriffe? Falscher Alarm!

Safe Home: Hacker-Angriffe? Falscher Alarm!

Von |2017-05-08T14:27:29+02:0010. Mai 2017|Tags: , , , |
  • Cybersicherheit

Mitternacht. Allein zu Haus. Aus heiterem Himmel gehen die Rollläden hoch. Das Licht geht aus. Dann wieder an. Aus. Und wieder an. Die Heizung dreht plötzlich auf. Die Raumtemperatur steigt spürbar. Und der Fernseher gibt keinen Ton mehr von sich. Eine Szene wie aus dem Film Poltergeist.

Das Licht zuhause  per Smartphone schon von unterwegs anstellen. Die Heizung so steuern, dass sie angeht, sobald die Wohnung betreten wird. Smart-Home-Geräte halten in immer mehr Haushalten Einzug. Mit ihnen aber auch die Angst, die Anwendungen könnten als Einfallstor für Hacker-Angriffe dienen. Falscher Alarm. Zumindest mit den Geräten von devolo Home Control unseres Safe Home Pakets.

Devolo AG setzt Standards in der Smart-Home-Technologie

Cybersicherheit

Seit 2002 entwickelt die devolo AG Produkte zur intelligenten Vernetzung von Geräten in Wohnungen und Unternehmen.

“Als forschendes Unternehmen ist es devolos Intention seine Expertise im Rahmen von europaweiten und internationalen Gremien zu präsentieren und gemeinsam mit den anderen Mitgliedern für praxisrelevante, offene Standards zu sorgen.”

Devolo entwickelt die Smart-Home-Technologie stetig weiter. Das Unternehmen nimmt regelmäßig an internationalen Projekten mit namhaften Partnern teil, um das Bewusstsein für Cyber-Sicherheit weiter zu schärfen.

Z-Wave: Maßstäbe in der Hausautomatisation

Per Home Control Zentrale sind Hardware-Bausteine wie Heizungsthermostat oder Lichtschalter bequem steuerbar. Einmal eingestellt, lassen sich alle Komponenten einfach bedienen. IT-Kenntnisse? Die braucht kein Mensch. Bei Skeptikern tut sich spätestens jetzt der Verdacht auf, die Verbindung könnte nicht sicher sein und gewieften Hackern Tür und Tor öffnen für allerlei Cyber-Attacken.

Kritikern nehmen wir gern den Wind aus den Segeln. Alle Geräte von devolo kommunizieren über eine sicher verschlüsselte Z-Wave-Verbindung. Z-Wave gilt als Funkstandard in Sachen Smart Home. Die Zwei-Wege-Kommunikation sorgt für einen sicheren Datenaustausch. Das engmaschige Netz gewährleistet außerdem eine hohe Funkstabilität. Und benötigt – außer einmalig bei der Installation – keine Verbindung zum Internet. Safe Home eben.

Titelbild: ©victor zastol’skiy , Beitragsbild: ©devolo AG

Zum Autor:

Hier bloggt die News-Redaktion der Bayerischen zu allgemeinen und speziellen Themen rund um Versicherung, Finanzen und Vorsorge aber auch in eigener Sache. Wir wünschen eine spannende und frohe Lektüre!

Ein Kommentar

  1. […] devolo Home Control System, als Bestandsbaustein des Safe-Home Paketes der Bayerischen, kommt als Serie. Alle Geräte […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar