Umdenken lohnt sich nicht nur, sondern macht auch Spaß am Erfolg. Das beweist einmal mehr die Resonanz, die wir seit der Markteinführung unserer Gewerbe.Police vor wenigen Tagen erhalten. Auf der DKM, der Dortmunder Fachmesse für die Versicherungswirtschaft, wo auch das Foto mit Vanessa Reinhardt und Dominik Brandt entstand, wurden uns die Infos und Prospekte quasi „aus den Händen gerissen“. Ein toller Start. Was ist dran am neuen Tarif der Bayerischen für gewerbliche Versicherungskunden?

Unternehmer und Gewerbetreibende sind, insbesondere im Mittelstand, vielfältigen Risiken ausgesetzt, die oft nur unzureichend abgesichert sind. Branchenverbände und Anaylsten ermitteln regelmäßig erhebliche Unterdeckungen in Unternehmen. Hinzu kommen unzählige branchenindividuelle Besonderheiten und Gefahren, die in den meisten bisher am Markt erhältlichen Versicherungslösungen nur anteilig abgesichert werden können. Für Unternehmer oder Geschäftsführer ist diese Situation meist komplex, verwirrend und führt nicht selten zu hohen Prämienaufwendungen. Was am Markt bis dato fehlte: quasi die eine Police für alle Fälle. Diese Lücke haben wir nun geschlossen.

All-Risk für mehr Transparenz und Leistung

Die neue Gewerbe-Police der Bayerischen ist wie schon die „Meine-eine-Police“ im Privatkundenbereich ein Ergebnis unseres „Umdenkens“. Auch sie haben wir konsequent als All-Risk-Police konzipiert. Für den gewerblichen Versicherten, also den Unternehmer oder sein Unternehmen bedeutet das: Alles, was in den Versicherungsbedingungen nicht als Ausschluss definiert ist, ist automatisch mit versichert. Neben dem deutlich stärkeren Versicherungsumfang liefert das neue Vertragswerk somit auch eine höhere Transparenz und Verständlichkeit.

Rundum sorglos – auch im Beweisfall

Je nach Branche und Unternehmensgröße lässt sich der Tarif individuell rechnen. Im Kern der Leistung steht dabei eine Kombination aus:

• Betriebshaftpflicht
• Inhalts- und Elementar-Versicherung
• Absicherung gegen unbenannte Gefahren
• Elektronik-Versicherung mit Betriebsunterbrechung
• Ertragsausfall-Versicherung
• Glas-Versicherung

Optional eingeschlossen werden kann das Risiko einer Überschwemmung. In dieser Konstellation kann der Kunde auch frei wählen, ob er die Gewerbepolice als klassischen Tarif (BusinessSelect) oder als All-Risk-Deckung (Business AllRisk) abschließen möchte.

Die weiteren Highlights:

• Deckungssumme bis 10 Mio. EUR
• Diverse Sublimits
• Umweltbasis-Deckung (UHV/USV) (optional)
• Erweiterte Produkthaftpflicht (optional)
• Forderungsausfall-Deckung, wenn ein Schädiger nicht zahlen kann
• Besserstellungs-Klausel (Entsprechend höhere Leistung, sofern in einem Vorvertrag eine bessere Leistung abgedeckt gewesen wäre)
• Update-Garantie (keine Prämienerhöhung bei Verbesserung der Leistungen)

Was kostet die Gewerbe-Police der Bayerischen?

Auch hier haben wir umgedacht und ermöglichen, soweit wir sehen derzeit als einziges Versicherungsunternehmen in dieser Sparte, eine komplette Online-Tarifkalkulation bis zu einer Deckungssumme von 750.000 Euro:

 

 

Wer sich als möglicher Kunde für unsere neue Gewerbepolice interessiert, kann sich auf unserer Website umfassend informieren und auch direkt einen Beratungstermin mit einem unserer Kollegen vor Ort ausmachen:

 

 

Für Vertriebspartner und Makler haben wir hier alle wichtigen Informationen bereitgestellt: