TSV1860 gegen Erzgebirge Aue: “Das war heute ein undankbares Spiel”

/, Löwen/TSV1860 gegen Erzgebirge Aue: “Das war heute ein undankbares Spiel”

TSV1860 gegen Erzgebirge Aue: “Das war heute ein undankbares Spiel”

Von |2017-04-10T09:38:07+02:0010. April 2017|Tags: , , |

Erzgebirge AueDer TSV1860 unterlag mit 0:3 gegen Erzgebirge Aue. Ein kurioses Spiel, das zunächst vielversprechend begann. Die Löwen waren gut drauf. Gut organisiert ließen sie dem Gegner kaum Chancen. Bis zum Wendepunkt: In der 41. Minute verließ Sebastian Boenisch mit einer roten Karte den Platz. Danach ging alles ganz schnell. Das erste Aue-Tor in der 42. Minute. Gefolgt vom zweiten in der 49. Den Endstand erzielte der Gegner aus Sachsen dann in Minute 73. Bis zum Schluss versuchten die Löwen erfolgreich gegenzusteuern. Das gelang ihnen wahrlich nicht. Die Spielleistung konnte sich zwar sehen lassen, doch für die Löwen war der 9. April ein Tag, an dem so gar nichts klappen wollte. Eine glatte Niederlage und für TSV-Trainer Vitor Pereira “ein undankbares Spiel”. Ein Lob vom Portugiesen für seine Jungs gab es aber trotzdem:

“Bis zur Roten Karte und dem Gegentor haben wir gut verteidigt, keine Chancen zugelassen. Auch danach war ich mit dem Spiel meiner Mannschaft zufrieden. Wir hatten noch gute Balleroberungen und Möglichkeiten. Das Team hat bis zum Ende gekämpft.”

Da bleibt nur noch, den Tag abzuhaken und sich auf die nächste Partie gegen Sandhausen vorzubereiten. Pereira erwartet ein “richtig spannendes Saisonfinale”. Zum Spielbericht

Zum Autor:

Hier bloggt die News-Redaktion der Bayerischen zu allgemeinen und speziellen Themen rund um Versicherung, Finanzen und Vorsorge aber auch in eigener Sache. Wir wünschen eine spannende und frohe Lektüre!

Hinterlassen Sie einen Kommentar