Eindeutiges Ergebnis: Riester-Rente beliebtestes Altersvorsorgeprodukt

Die Riester-Rente scheitert. Sie funktioniert nicht. Die Deutschen haben kein Vertrauen in diese Form der Altersvorsorge.
Diese Kritik an der Riester-Rente lesen wir regelmäßig in den Medien. Wir als bekennender Riester-Fan haben es uns zur Aufgabe gemacht, aufzuklären: Was spricht dafür? Was dagegen? Eine Studie beweist jetzt: Die Riester-Rente ist bei den Deutschen das beliebteste Altersvorsorgeprodukt!

Mit unserer aktuellen Umfrage, die wir gemeinsam mit der V.E.R.S Leipzig GmbH und Professor Doktor Fred Wagner (Institut für Versicherungslehre an der Universität Leipzig) durchgeführt haben, wollten wir wissen: Was ist dran an der Riester-Kritik? Wie beliebt ist die Riester-Rente bei den Deutschen wirklich? Befragt wurden 2.092 Menschen, die entweder ein Altersvorsorgeprodukt besitzen oder Erfahrung mit Beratung zur Altersvorsorge haben.

Riester-Rente vor privater Rentenversicherung

„Den Kritikern zum Trotz, ist die Beliebtheit der Riester-Rente ungebrochen“, so Martin Gräfer, Vorstand der Bayerischen und Mitbegründer der Initiative Pro Riester, „sie ist ein wichtiger Bestandteil der Altersvorsorge.“ Die Riester-Rente ist die am meisten gewählte Versicherung zur Altersvorsorge. Aus der Studie geht hervor: 89 Prozent kennen sie, 48 Prozent besitzen sie. Und auch die Vorteile von Riester sind bekannt: 83 Prozent wissen über die staatliche Zulage für die Riester-Rente Bescheid. Bei der Rürup-Rente hingegen sind das nur 44 Prozent. Fast alle Befragten sorgen mit einer Altersvorsorge-Versicherung für später vor. Nur zwei Prozent besitzen keine Altersvorsorge. Beachtlich: Die private Rentenversicherung landet auf Platz zwei der häufigsten Vorsorgeprodukte. Insgesamt 39 Prozent bevorzugen sie. Nur knapp dahinter liegt mit 38 Prozent die kapitalbildende Lebensversicherung. Für die betriebliche Altersvorsorge und den Bausparvertrag entscheiden sich jeweils 32 Prozent aller Befragten. 

Fakten statt Vorurteile

Bei der Frage nach der Informationssuche bemühen viele Deutsche verschiedene Quellen. „Die Deutschen weisen bei der Informationssuche zum Thema Altersvorsorge-Versicherung ein hybrides Verhalten auf“, so Professor Doktor Wagner. Viele setzen auf die Eigenrecherche im Internet (56 Prozent). Die Hälfte der Umfrageteilnehmer sucht einen Versicherungsberater auf (Mehrfachnennungen waren möglich). Auch die monatlichen Ausgaben der Kunden für eine Altersvorsorge-Versicherung unterscheiden sich. Mit insgesamt 43 Prozent gibt der größte Teil weniger als 100 Euro monatlich aus. Nur rund jeder Fünfte investiert über 250 Euro.

Titelbild: © Jenny Sturm, Grafik: © die Bayerische

Zum Autor:

Hier bloggt die News-Redaktion der Bayerischen zu allgemeinen und speziellen Themen rund um Versicherung, Finanzen und Vorsorge aber auch in eigener Sache. Wir wünschen eine spannende und frohe Lektüre!

2 Comments

  1. […] Makler und Vermittler, dagegen anzukommen. Doch für uns ist schon lange klar: Riester ist eine Erfolgsgeschichte und „bleibt eine wichtige Ergänzung für die private Altersversorgung“, so unser Vorstand […]

  2. […] rund um die private Altersvorsorge besprechen Walter Riester, Bundesminister a. D., unser Vorstand Martin Gräfer und Riester-Experte Joachim Haid im Rahmen einer Podiumsdiskussion auf der Hauptstadtmesse der […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar