„Es ist ein Prozess, den man nicht innerhalb weniger Minuten lernt. Aber man kann es lernen. Denn ich bin 57 Jahre und wenn ich das kann, können Sie es ganz bestimmt auch!“ Sagt Christian Lhotka, Regionalleiter der Bayerischen.

Für Makler ist es während Corona und der geltenden Kontaktsperren nicht möglich, Kundengespräche vor Ort zu führen. Glücklicherweise gibt es eine digitale Lösung. Der Maklerbetreuer Christian Lhotka spricht in seinem umfassenden Webinar zum Thema digitale Beratung als Chance in der Krise. Wir zeigen das Webinar im Video und geben einen Überblick zum Inhalt.

Die wichtigsten Punkte

In dem knapp einstündigen Webinar vermittelt Christian Lhotka, wie Makler die digitale Beratung möglichst ideal für sich nutzen. Das Ziel: Das Kundengespräch soll möglichst real scheinen. In vier Schritten gibt er dem Vermittler nützliche Tipps an die Hand:

1. Screensharing Varianten: Aus den zahlreichen Möglichkeiten der Beratungsplattformen stellt Lhotka drei Beispiele mit geringem finanziellem Aufwand heraus. Einer der Favoriten: Flexperto. Derzeit auch durch eine 30 Prozent Rabatt-Aktion der Bayerischen unterstützt:
https://www.umdenken.co/digitale-vermittler-haben-vorteile/

2. Videoregie: Das Alleinstellungsmerkmal von Christian Lhotka – wie er es selbst nennt – ist die ausgefallene Videoregie mit „sichtbarem Experten“ während der Vorträge. Im Webinar: Wie und mit welchem Programm der Berater dadurch eine höhere Aufmerksamkeit beim Kunden generiert.

3. Hardware: „Der Sprecher muss zu verstehen sein“, so Lhotka. Er zeigt, mit welchen Hardware-Lösungen das von günstigen Varianten bis zu High-End Produkten am Besten funktioniert. Entscheidend sei vor allem, der modernen Technologie eine Chance zu geben.

4. Die Lösungen der Bayerischen: Selbstverständlich unterstützt auch die bayerische Makler dabei, Beratungsgespräche ohne direkten Kundenkontakt zum Abschluss zu bringen. Und zudem papierlos.

Das vollständige Webinar zur Digitalen Beratung im Video:

Keine Ausreden

Wie Lhotka anmerkt, sind die Kunden der Makler oft deutlich jünger, als die Vertriebspartner selbst. Umso mehr Grund, sich mit den technischen Möglichkeiten der Videoberatung vertraut zu machen und diese als digitale Chance zu nutzen.

„Das Alter ist keine Ausrede. Nehmen Sie die Krise als Chance“, rät der Experte.

Christian Lhotka selbst ist Regionalleiter der Bayerischen und unterstützt Vermittler bei Fragen zum Webinar und darüber hinaus gerne persönlich.

Titelbild: ©Jakub/stock.adobe.com