Die Bayerische kann auch Komposit? Wir treten den Beweis an: Drei löwenstarke Komposit-King Kandidaten und deren Produkte konkurrieren um Eure Gunst. Und Ihr könnt voten. Vertreten werden sie von jeweils einem Protagonisten aus unserem Hause. Wer wird das Rennen machen? Wir nehmen heute unseren ersten Kandidaten mal genauer unter die Lupe: die Zahnzusatzversicherung mit Biss, vorgestellt von Daniel Regensburger.

Prestige Plus an der Spitze des Marktes

Die Zahnzusatzversicherung der Bayerischen gibt es gleich in vier Varianten: Smart, Komfort, Prestige und Prestige Plus. Ob kleines Budget oder das große Paket, da ist für jeden Kunden das Passende dabei. Außerdem hat Stiftung Warentest Zahn Prestige und Zahn Prestige Plus sogar mit Note sehr gut ausgezeichnet.

Der neuste Tarif  des Komposit-Kings findet sich bei der Zahnzusatzversicherung mit Biss. Der Tarif Prestige Plus überzeugt mit einzigartigen Leistungen. Denn im ersten Jahr übernimmt die Versicherung die kompletten Kosten für eine elektronische Zahnbürste im Wert von 60 Euro. Zudem wird bei dem Tarif die professionelle Zahnreinigung mit einer maximalen Summe von 250 Euro pro Kalenderjahr versichert. Dazu zählen unteranderem auch zahnaufhellende Maßnahmen z.B. Bleaching.

Familienbonus für die Kinder

Auch für Familien hat das Angebot Prestige Plus einen entscheidenden Vorteil. Denn Kinder die keine eigene Zahnzusatzversicherung und das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, sind beitragsfrei bei Unfall mitversichert. Im Interview verrät Daniel Regensburger, warum die Zahnzusatzversicherung mit Biss aus seiner Sicht das Zeug zum Komposit-King hat.

Redaktion: Herr Regensburger, was macht den Tarif so besonders?

Daniel Regensburger: Unsere vier Zahntarife treffen die Erwartungshaltungen verschiedener Zielgruppen. Insofern ist die Vielfalt aus Maklersicht wirklich attraktiv und besonders. Denn der Smart-Tarif ist sehr preisaffin kalkuliert und dennoch attraktiv für sehr junge Kunden.

Der Prestige Plus befindet sich, was Leistungsstärke angeht, an der Spitze des Marktes.

Daneben gibt es mit den Tarifen Komfort und Prestige noch zwei gut ausgewogene Varianten.

Redaktion: Was ist der Vorteil für den Kunden?

Daniel Regensburger: Bei Zahntarifen kann das positive Erlebnis, dass der Versicherer Leistung erbringt, rasch erlebt werden. So sind in jeder Variante umfassende Prophylaxe-Leistungen integriert.

Im Zweifel schließt der Kunde heute ab, geht morgen zum Zahnarzt und wir leisten für die professionelle Zahnreinigung bis zu 250 Euro. Das ist aus Kundensicht schon Klasse. Außerdem können logischerweise auch umfassende Zahnersatz und -behandlungsmaßnahmen abgesichert werden. Bei mehreren betroffenen Zähnen kann das auch locker mehr als 10.000 Euro sein.

Redaktion: Welche Leistung finden Sie besonders gut?

Daniel Regensburger: Im Prestige Plus erhält der Kunde eine elektrische Zahnbürste als Prophylaxe-Leistung.

Das macht das Produkt im wahrsten Sinne des Wortes anfassbar.

Im Besten fall denkt der Kunde dann sogar einmal morgens und einmal abends beim Zähneputzen an seinen Makler *grinst*.

Redaktion: Wofür steht das Produkt?

Daniel Regensburger: Für Leistungsstärke und Kundenorientierung. Unser Prestige ist zum Beispiel aktuell Testsieger bei Stiftung Warentest. Auch  bei vielen anderen spezialisierten Portalen ist sie ganz vorne dabei. Bei der Produktentwicklung haben wir uns insbesondere auf die Bedürfnisse unterschiedlicher Kundenzielgruppen fokussiert. Hieraus resultiert auch die Ausgestaltung der vier Varianten.

Redaktion: Warum soll ein Makler für Ihr Produkt voten?

Daniel Regensburger:

Unsere Zahntarife sind top positioniert am Markt und bieten teilweise sogar einzigartige Leistungen.

Daneben bieten wir vielfältige und praktikable Wege – von Onlineabschluss über Prospektantrag an, um den Beantragungsprozess schlank zu halten.

Redaktion: Möchten Sie weiteres zum Produkt anmerken und mitteilen?

Daniel Regensburger: Im Tarif Prestige Plus sind um Falle eines Unfalls übrigens auch Kinder abgesichert. Diese sind einfach beim Elternteil bis Vollendung des 18. Lebensjahres mitversichert – und das beitragsfrei!

Weitere Informationen zum Komposit-King, genauso wie das Voting finden Interessierte hier:

 

©Titelbild: Yakobchuck Olena/stock.adobe